Die Zwangsumsiedlung der Armenier 1915-1917

19,90 

Enthält 5% erm. MwSt.
Kostenloser Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

99 vorrätig

Beschreibung

Die Zwangsumsiedlung der Armenier in der Hochphase des Ersten Weltkrieges gehört zu den komplexesten und zu den am kontrovers disputierten Ereignissen der jüngeren Geschichte. Gekonnt führt Prof. Dr. Kemal Çiçek den Leser durch diese Zeit der politischen Wirren im Osmanischen Reich und veranschaulicht die Umstände, die die osmanische Führung zu dieser Entscheidung bewogen haben. Gewiss, in den mittlerweile annähernd 100 Jahren, seit dem ersten Schritt zur kollektiven Umsiedlung der Armenier, wurde vieles verfasst.

Diverse Dokumente wurden in den Archiven entdeckt und neue Erkenntnisse gewonnen. Um die Ereignisse in der Zeitspanne zwischen 1915 und 1917 ranken sich zugleich viele unbestätigte Überlieferungen. Anhand britischer und amerikanischer Archivdokumente räumt Kemal Çiçek auf eine bemerkenswerte Art und Weise mit dem „Mainstream-Mythos“ auf. Wie mit einem Brennglas beleuchtet Kemal Çiçek von neuem die bislang als wahr geglaubten Quellen und spürt dabei akribisch kleinste Ungereimtheiten in den Schilderungen auf.

Er erklärt aus dem Blickwinkel eines Historikers welche politischen und militärischen Entwicklungen die Osmanische Regierung dazu bewogen haben eine „große Menschenmenge“ tausende Kilometer von ihrer angestammten Heimat umzusiedeln. Darüber hinaus beleuchtet er die armenischen Aufstände und welche Auswirkungen diese auf die innere Sicherheit gehabt hat. Er beschäftigt sich ferner mit den Menschen die vom Zwangsumsiedlungsgesetz betroffen waren und was mit Ihrer Hinterlassenschaft geschehen ist.

Kapitel 3 behandelt zunächst die Umsetzung des Umsiedlungsgesetzes in einigen Regionen und thematisiert die Wegstrecken und die Sicherheit. Während in Kapitel 4 die Ankunft und der Alltag in den Camps beleuchtet wird widmet sich das abschließende Kapitel den menschlichen Verlusten während des Krieges. Der frühere britische Premierminister Winston Spencer Churchill (1874-1965) schrieb einst über Geschichte und erklärte „Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen.“ In diesem Sinne ist das vorliegende Geschichtsbuch sehr ausführlich und vorausschauend, das mit vielen Hintergrundinformationen versehen ist.

Leseprobe herunterladen (PDF)

Zusätzliche Information

Gewicht 0.466 kg
Autor

Kemal Çiçek

Illustrator

ISBN-13

978-3-939795-07-0

Seiten

370

Verlag

Übersetzer

Einband

Sprache

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Zwangsumsiedlung der Armenier 1915-1917“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.